Skip to main content

Wie viel Strom verbraucht ein Mini Kühlschrank – Stromverbrauch

Stromverbrauch eines Mini Kühlschranks

Mini Kühlschränke erfreuen sich wegen ihrer kompakten Maße und des niedrigen Verbrauchs großer Beliebtheit in Single-Haushalten. Aber auch für den Einsatz in Gästezimmern, im Pool- oder Ferienhaus, Auto oder im Schrebergarten werden sie immer öfter gewählt. Doch wie sieht die Energiebilanz genau aus und welchen Einfluss auf den Stromverbrauch haben Extras, wie Gefrierfächer oder eine niedrige Lautstärke?

Daten und Fakten

Mini Kühlschränke haben ein Volumen von 60 Litern oder weniger, was für einen Single-Haushalt völlig ausreicht. Bei einem Volumen von 20 Litern oder weniger spricht man manchmal von einem Mikro-Kühlschrank, was definitiv nicht mehr ausreicht, um einen ganzen Haushalt zu versorgen. Sie dienen stattdessen dazu zum Beispiel im Wohnzimmer oder auf der Terrasse Getränke kalt zu stellen.

Stromverbrauch Mini Kühlschrank

Aufgrund der kleineren Maße ist ein Mini Kühlschrank immer weniger effizient als seine großen Brüder. Die Oberfläche wird nicht so schnell kleiner wie das Nutzvolumen, wodurch sich das Verhältnis von Oberfläche zu Inhalt verschlechtert. Das Gerät nimmt deshalb verhältnismäßig mehr Wärme aus der Umgebung auf. Dieser Effekt wird noch stärker, wenn zusätzlich ein Gefrierfach verbaut ist, in welchem ein noch größeren Unterschied zur Umgebungstemperatur herrscht, als im Kühlschrank selbst.

Leise Kühlschränke schneiden bei der Energieeffizienz ebenfalls schlecht ab. Ein lauter Kompressor arbeitet nur stoßweise, während die Technik im lautlosen Gegenstück praktisch durchgehend arbeitet, dafür aber wesentlich leiser. Im Gegenzug kann man einen leisen Kühlschrank problemlos im Schlafzimmer verwenden, ohne die Nachtruhe zu stören.

Energiefresser oder eine Anschaffung wert?

Bei einem normal großen Kühlschrank der Energieeffizienzklasse A, liegt der jährliche Verbrauch pro Liter Inhalt bei etwa 1,3 kWh. Kleinere Modelle schneiden merklich schlechter ab, sodass selbst Geräte mit Energieeffizienzklassen wie A+ Verbrauchwerte von 2 kWh pro Jahr oder mehr erreichen. Als Faustregel gilt: Umso kleiner das Gerät, desto schlechter die Energiebilanz pro Volumen.

Trotzdem sinkt der Gesamtverbrauch natürlich mit der Größe. Aufgrund von Erfahrungswerten wurden folgende Richtwerte für den jährlichen Verbrauch von Mini-Kühlschränken ohne Gefrierfach der Energieeffizienzklasse A++ ermittelt. Die Kosten basieren auf einem Preis von 22 Cent pro kWh.

  • 60 Liter Volumen: 100 kWh / 22,00 €
  • 40 Liter Volumen: 70 kWh / 15,40 €
  • 20 Liter Volumen: 50 kWh / 11,00 €

 

Für Kühlschränke mit Gefrierfach kann auf die angegebenen Werte ein Aufschlag von etwa 20 % angenommen werden. Lautlose Kühlschränke erreichen schnell den doppelten Verbrauch. Viele Geräte weisen zudem im Datenblatt einen geschätzten jährlichen Verbrauch aus.

Bildquelle: pixabay.com (Alexas_Fotos)


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*